Getreu dem Motto „Lang lebe die Herde! Long live the Cow!“ ermöglicht die Tierarche Seeland Rindern (auch jenen, welche bereits auf dem Hof beheimatet waren) ein Leben frei von menschlichen Nutzungs-Ansprüchen.

 

Das „Projekt“ der Tierarche (zu verstehen als Synonym zu Lebenshof, Refugium oder dem englischen Begriff Sanctuary) startete bereits Anfang 2016. Mehr über die Geschickte und die Umstellung des Hofes von Milchviehhaltung auf einen Lebenshof kannst du hier nachlesen. 

Um die Einnahmen von Kuhmilch und Fleisch zu ersetzten, suchen wir für alle ehemaligen Nutztiere unseres Hofes (Teil)Pat*innen.

Pat*innen ermöglichen den Tieren mit ihren monatlichen Patenschafts-Zahlungen, ein langes, würdevolles Leben jenseits der Mühlen der industriellen Tierhaltung zu leben.


Werde Pat*in

Unterstütze ein Tier deiner Wahl mit einer (Teil)Patenschaft.

 

 

Trägerverein

Der Trägerverein unterstützt die Tiere bzw. die Tierarche und ist nicht profitorientiert. Jede/r kann Mitglied im Trägerverein werden.

Die Tiere